It is currently 23. Jan 2020, 14:35

All times are UTC + 1 hour




 Page 1 of 1 [ 2 posts ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 248

AuthorMessage
 Post subject: Slowenien: Neuer smart vertreibt alte Ängste
#1PostPosted: 11. May 2010, 07:45 
Registrierter Benutzer
User avatar

Joined: 02.2008
Posts: 2274
Location: Saarland
Gender: Male
Ich fahre einen...: Mazda ;-))
Slowenien: Neuer smart vertreibt alte Ängste

Die Daimler-Kooperation sichert die Zukunft der Renault-Tochter Revoz. Tatsächlich gilt das 3000-Mitarbeiter-Werk als einer der wichtigsten Wachstumsmotoren Sloweniens.

Image


Laibach. Aus seiner Zufriedenheit macht der Chef der slowenischen Renault-Tochter Revoz kein Hehl. Als „sehr positiv“ würdigt Aleš Bratoš die Folgen der neuen Kooperation zwischen Daimler-Benz und Renault auf sein Werk. Mit der Entscheidung, den neuen Viersitzer des künftigen smart Fortwo in Novo Mesto zu produzieren, wisse das Revoz-Werk bereits nun, welche Modelle es nach 2013 herstellen wird: „Das hat positive Auswirkungen – sowohl für die Region als auch für die slowenische Wirtschaft.“


Tatsächlich gilt das 3000-Mitarbeiter-Werk als einer der wichtigsten Wachstumsmotoren Sloweniens. Inklusive der Zulieferer hängen 100.000 Arbeitsplätze vom einzigen Autoproduzenten des Landes ab. Mit einem Umsatz von 1,3 Mrd. Euro und einem Nettogewinn von 20,6 Millionen Euro (2009) ist Revoz schon seit Jahren der größte Exporteur. Acht Prozent der slowenischen Ausfuhren gehen auf das Konto der seit 1989 hundertprozentigen Renault-Tochter. Das Werk wurde 1954 als IMV gegründet und kooperiert seit 1972 mit Renault.

Premier intervenierte bei Sarkozy

Derzeit laufen im hochgerüsteten Revoz-Werk unweit der Hauptstadt Laibach Clio- und Twingo-Modelle vom Band. Nicht zuletzt dank der Verschrottungsprämie stellte Revoz im vergangenen Jahr mit 212.680 Fahrzeugen einen neuen Produktionsrekord auf. Doch in ganz Europa sind die staatlichen Kaufsubventionen mittlerweile ausgelaufen. Da sich auch der Twingo laut Bratoš in der „zweiten Hälfte seines Lebenszyklus“ bewegt, wird bei Revoz heuer mit einer sinkenden Nachfrage gerechnet – und eine „Anpassung“ des derzeitigen Dreischichtsystems nicht ausgeschlossen. Die Aussicht auf den neuen smart verhilft dem Industrie-Flaggschiff des Alpenstaats nicht nur zu neuer Planungssicherheit, sondern vertreibt im Revoz-Werk vorläufig alle Zukunftsängste. Denn noch bis vor Kurzem hatte die Konzernmutter – wohl auf Druck von Präsident Nicolas Sarzkozy – die „Heimholung“ der Clio-Produktion nach Frankreich angedroht. Renault-Geschäftsführer Patrick Pelata spekulierte immer wieder laut über eine Einstellung der Clio-Produktion in Slowenien und Spanien.

Dies sei nur eine der Optionen, die aber nicht vor 2013 verwirklicht werden, dementierte die Revoz-Leitung das Schreckgespenst der Produktionsverlagerung. Das mögliche Ende der Clio-Produktion hänge vor allem von der Marktlage ab. Die Fertigung des Clio II mache ohnehin nur noch 14 Prozent der Gesamtproduktion aus.

Mit einer persönlichen Intervention bei Präsident Sarkozy hatte sich der sozialdemokratische Premier Borut Pahor bemüht, die Renault-Produktion in Novo Mesto zu sichern. Zur Absicherung der Montage des künftigen Renault Twingo ließ die Regierung im letzten Sommer gar millionenschwere Staatszuschüsse für Revoz springen. Mit der künftigen Fertigung des neuen Smart-Viersitzers haben sich nun aber die Perspektiven für das einzige Automobilwerk Sloweniens merklich aufgehellt. Das Smart-Projekt werde die Position von Revoz in der Renault-Gruppe „stärken“, hofft eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums.

Natürlich bleibe das Risiko, wie der Markt den neuen smart aufnehmen werde, schreibt die Tageszeitung „Delo“. Doch die Tatsache, dass in drei Jahren bei Revoz zwei vollständige neue Produktionen anlaufen werden, sei für Slowenien in der derzeitigen Lage eine „besonders gute Nachricht“: „Mit zwei Modellen dürfte das Werk genügend ausgelastet sein, um zumindest bis 2020 profitabel operieren zu können.“


Quelle: http://diepresse.com


Offline
  Profile  
 
Replies Page 1 of 1:
 Post subject: Re: Slowenien: Neuer smart vertreibt alte Ängste
#2PostPosted: 11. May 2010, 09:58 
Registrierter Benutzer
User avatar

Joined: 02.2008
Posts: 2472
Location: Illingen
Gender: Male
smart seit: 26 May 2004
Ich fahre einen...: 451 turbo
saarfruchti wrote:
Doch die Tatsache, dass in drei Jahren bei Revoz zwei vollständige neue Produktionen anlaufen werden...


Ob der Fortwo dann an zwei verschiedenen Standorten produziert wird? Ich könnte mir vorstellen, dass die Hambacher zittern. :denk:

edit: Die Kiste oben auf dem Bild ist übrigens der neue Renault Wind, das neue Klappdachcabrio auf Basis des Twingo. (guckstduhier) ;-)



_________________
Image
Offline
  Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 2 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  

cron