It is currently 23. Jan 2020, 17:42

All times are UTC + 1 hour




 Page 1 of 1 [ 1 post ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 272

AuthorMessage
 Post subject: smart gegen Kühlschrank...
#1PostPosted: 31. May 2010, 07:38 
Registrierter Benutzer
User avatar

Joined: 02.2008
Posts: 2274
Location: Saarland
Gender: Male
Ich fahre einen...: Mazda ;-))
smart gegen Kühlschrank: Ein ewiges Kräftemessen

Von Gertraud Leimüller am 27. Mai 2010 um 06:00

Griechenland lässt den Mythos von Old Europe auferstehen, die USA kopieren Eurotrends.Die griechische Tragödie hat Europa gerade noch gefehlt. In den USA wird man derzeit auf Schritt und Tritt auf Old Europe angesprochen: Ganz Europa ein Sanierungsfall. Zu viel Staat. Zu viel Soziales. Zu teuer. Bankrott.

Europa sei kein Kontinent, auf den man blicken müsse, um die Zukunft zu sehen, meint ein Gesprächspartner und steigt in seinen smart. Gerade noch fragte sich die Zeitschrift „Men's Vogue", ob der Flitzer nicht zu klein für den kräftig gebauten US-amerikanischen Mann sei, schon ist er aus den Straßen von New York, Boston und San Francisco nicht mehr wegzudenken.
Doch halt, ist das Gefährt nicht eine pure europäische Erfindung? Richtig, entwickelt von Daimler-Benz, produziert in Frankreich und über den großen Teich verschifft. Ebenso wie die Idee des Car-Sharing, das Nutzen von Gemeinschaftsautos gegen Gebühr. Unter dem Namen „Zipcar" stößt man in US-Städten häufig auf Werbung fürs Autoteilen, das im Zuge der Rezession modern geworden ist. Auch Car-Sharing ist eine europäische Idee, 1948 unter dem Namen „Selbstfahrergenossenschaft" in Zürich entstanden, später in deutschsprachigen Ländern und Skandinavien kultiviert und erst in den vergangenen Jahren im breiten Stil nach Kanada und in die USA geschwappt. Nicht genug damit: In Deutschland baute Konrad Zuse 1936 den ersten frei programmierbaren Computer. Der Brite Tim Berners-Lee legte den Grundstein für das World Wide Web, den zentralen Bestandteil des Internets. Auch das Automobil wurde in Europa erfunden, ebenso die Eisenbahn und die Dampfmaschine.
Europa war oft Nährboden für Ideen, in den USA fand der große geschäftliche Durchbruch statt. Das heißt nicht, dass die USA keine eigenständigen Erfindungen haben. Auch dort ist die Liste lang, vom Fotokopierer über die Mikrowelle, Reißverschluss und Kühlschrank bis hin zum U-Boot. Mitunter gab es ein transatlantisches Kopf-an-Kopf-Rennen wie im Fall der ersten funktionsfähigen Glühbirne. Diese wurde fast zur gleichen Zeit, 1878/79, vom Briten Sir Joseph Wilson Swan und dem heute viel bekannteren Thomas Edison erfunden.
Unter dem Strich ist Europas Beitrag zum Modern Way of Life größer, als es Amerikanern bewusst und vielen Europäern bekannt ist. Europa ist in vielerlei Hinsicht jünger, als es scheint. Denn so manche Werthaltung, die lang als verstaubt galt, ist hochmodern. Ein Freund aus New York ist aufs Land gezogen, baut dort sein eigenes Gemüse an und fühlt sich „hip". In den USA war Selbstversorgung bis vor Kurzem undenkbar, in Europa hingegen schon lang modern, berühmt wird man damit in Old Europe jedenfalls nicht mehr.


Quelle:http://mein.salzburg.com


Offline
  Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  

cron