It is currently 26. Jan 2020, 18:49

All times are UTC + 1 hour




 Page 1 of 1 [ 1 post ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 197

AuthorMessage
 Post subject: Umfangreiche Kooperation zwischen Daimler und Renault
#1PostPosted: 20. Nov 2009, 13:56 
Registrierter Benutzer
User avatar

Joined: 02.2008
Posts: 2472
Location: Illingen
Gender: Male
smart seit: 26 May 2004
Ich fahre einen...: 451 turbo
Umfangreiche Kooperation mit Renault geplant

Von Michael Freitag

Auch im Premiumsegment verlangen die Kunden kleinere Modelle - deshalb will Daimler nach Informationen von manager magazin stärker mit Renault kooperieren als bislang bekannt. Neben den Kleinwagen smart Forfour und Fortwo wollen sie gemeinsam Dreizylindermotoren bauen, die Mercedes auch für seine A- und B-Klasse nutzen könnte.

Hamburg - Der Automobilkonzern Daimler Chart zeigen will deutlich stärker mit dem französischen Konkurrenten Renault Chart zeigen kooperieren als bislang bekannt. Dies berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die ab Freitag (20. November) im Handel erhältlich ist. Die Verhandlungen sind weit fortgeschritten, allerdings noch nicht abgeschlossen.

[img=]http://www.manager-magazin.de/img/0,1020,1606503,00.jpg[/img]
Smarte Pläne: Ein umfassende Kooperation
mit Renault soll für Daimler-Chef Zetsche
zum Befreiungsschlag werden © DPA


Die Franzosen wollten nicht nur gemeinsam mit den Deutschen den wiederbelebten smart Forfour entwickeln und bauen, heißt es in Konzernkreisen. Die Zusammenarbeit solle sich nach Informationen von manager magazin auch auf den kleineren smart Fortwo erstrecken.

Darüber hinaus sagen Daimler-Spitzenmanager, der Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche und sein Renault-Kollege Carlos Ghosn planten den gemeinsamen Bau von Dreizylindermotoren. Diese könnten auch für die Mercedes-Modelle A- und B-Klasse genutzt werden.

Daimler erwartet, dass sich die Pkw-Nachfrage auch im Premiumsegment in Richtung kleinerer Modelle verschieben wird. Autos wie der smart sowie die A- und B-Klasse gewinnen deshalb an Bedeutung.

Ausgerechnet in diesem Segment verdient das Unternehmen bislang allerdings kein Geld. Deshalb sucht Daimler-Chef Zetsche schon seit Längerem nach Kooperationspartnern. Die Unternehmen könnten sich zum Beispiel Entwicklungskosten teilen und beim Einkauf von höheren Stückzahlen profitieren.

Daimler hat in den ersten neun Monaten 2009 fast zwei Milliarden Euro Verlust vor Zinsen und Steuern geschrieben. Vorstandschef Zetsche gilt intern zwar längst nicht mehr als unumstritten. Dennoch steht er kurz vor einer Vertragsverlängerung. Der Aufsichtsrat werde ihn wahrscheinlich im März für eine weitere Amtszeit bestätigen, heißt es in Konzernkreisen. Auch die Verträge von Entwicklungschef Thomas Weber und Lkw-Vorstand Andreas Renschler würden dann verlängert.


Quelle: www.manager-magazin.de



_________________
Image
Offline
  Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  

cron